So machen Sie ihre Immunsystem fit für den Winter

So machen Sie ihre Immunsystem fit für den Winter

Es lohnt sich, das Immunsystem während den Wintermonaten in Schuss zu bringen. Wirkungsvolle Naturheilmittel stärken die Resistenz und können bei den ersten Anzeichen einer Erkältung die Immunabwehr aktivieren. Wir zeigen Ihnen wie.

Der Winter ist nicht jedermanns Sache. Vielen Menschen drücken die kurzen Tage auf die Stimmung. Der Winterblues macht aber nicht nur müde und antriebslos. Er schwächt auch das Immunsystem und macht den Körper anfälliger für Erkältungs- und Grippeviren, die in der kalten Zeit massenhaft herumschwirren. Ist der Körper durch Stress oder Stimmungstiefs ohnehin schon angeschlagen, fehlt ihm die Kraft im Kampf gegen die Bakterien und Viren. Wenige Stunden nach der Ansteckung beginnt die ganze Litanei: Frösteln, Kopf- und Gliederschmerzen, Heiserkeit und triefende Nase. «Wer in diesen ersten Stunden reagiert, kann die Erkrankung meistens abwenden», erklärt Julia Badum, Apothekerin bei Nature First. «Wichtig ist, dass man das Immunsystem stärkt und nicht einfach nur die Symptome unterdrückt, wie dies bei vielen herkömmlichen Erkältungsmitteln der Fall ist».

Den Körper natürlich stärken

Mit Hilfe eines intakten Immunsystems ist die Chance gross, den Winter ohne Schüttelfrost und verstopfter Nase in vollen Zügen zu geniessen. Nature First empfiehlt eine Kombination von Vitalstoffen, Pflanzenkraft und heilsamen Düften. Diese Heilmittel unterstützen den Körper auf allen Ebenen. Sie legen sich wie ein schützender Mantel um den Leib und bewahren ihn vor lästigen Erkältungsbazillen. «Von Seiten der Vitalstoffen empfehlen wir in der Nature First das Strath Immun», sagt Julia Badum. «Es basiert auf plasmolysierter Kräuterhefe, enthält über 60 Mineralstoffe, Aminosäuren, wichtige Aufbaustoffe und Vitamine aus Kräutern. Zudem ist es angereichert mit natürlichem Zinkgluconat».

Der Vorteil eines solchen Produktes gegenüber herkömmlichen Multivitaminpräparaten liegt an der Verfügbarkeit im menschlichen Körper. Im Strath Immun sind die Vitalstoffe in einem biologischen Gleichgewicht enthalten und dadurch kann sie der Körper optimal aufnehmen. «Zink ist so wichtig, weil es das Immunsystem stärkt und die Zellen vor oxidativem Stress schützt», ergänzt Badum. «Die Kräuterhefe im Strath fördert zudem die Aufnahme von Zink, Magnesium und Eisen aus der Ernährung, wie eine neue Studie gezeigt hat.»

Strath Immun ist auch in unserem Online-Shop erhältlich! 

Wirksame Heilpflanzen für das Immunsystem

«Die zweite Ebene zum Schutz vor Grippe bilden die Heilkräuter», ergänzt Julia Badum. In der Nature First «Resistenz vorbeugend» Pflanzen-Tinktur sind roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Taigawurzel (Eleutrherococcus senticosus) und Spitzwegerich (Plantago lanceolata) enthalten. Jede dieser drei Heilpflanzen stärkt das Immunsystem auf seine Weise. So ist der rote Sonnenhut der wohl bekannteste Helfer für die Abwehrkräfte. Er hat immunstimulierende, anti­mikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Die Taigapflanze ist eine Powerwurzel sondergleichen. Sie stärkt die Widerstandskraft des Körpers gegen verschiedene Stressoren wie zum Beispiel chronische Krankheiten, Stress, Schadstoffe, Operationen oder jahreszeitlichen Wechsel. Die dritte Komponente, der Spitzwegerich, fördert die Aktivität von Abwehrzellen und enthält wertvolle Schleimstoffe, welche entzündete Schleimhäute beruhigt. Die Heilpflanze wird bei praktisch allen Infekten der oberen Atemwege erfolgreich eingesetzt.

Ätherische Ölmischung

Auf ganz feine Weise bietet die ätherische Ölmischung «Winter-Immun» ein Schutzschild gegen Viren und Bakterien. «Das ist die dritte und eher subtile Ebene zur Stärkung des Immunsystems, denn Düfte beeinflussen gleichzeitig Psyche und Körper», so Julia Badum. «Wir haben für unsere Kunden eine frische, würzige, herbe und belebende Duftmischung aus hochwertigen ätherischen Ölen zusammengestellt. Sie wirkt befreiend und reinigend auf die Atemwege, und aktiviert die Vitalkräfte und das Immunsystem. Niaouli, Eucalyptus, Ravintsara und Thymian sind zuständig für die anti­infektiösen Eigenschaften. Atlaszeder, Kardamom, Estragon oder die Zitrone erhellen die Stimmung.

Mit «Winter-Immun» kann man zu Hause oder im Büro mit dem Duftlämpchen die Luft reinigen. Oder einfach am Fläschchen riechen und sich einige Tropfen auf Fusssohlen, Fussgelenke, Handgelenke, Stirn oder Brust reiben. Bei empfind­licher Haut oder bei Kindern sollte man «Winter-Immun» mit etwas Mandelöl mischen.

Während wir uns im Winter etwas häufiger auf dem Sofa in eine warme Decke kuscheln und einen dampfenden Tee trinken, hat das Immunsytem Hochsaison. In der Nature First Apotheke und Drogerie findet es die richtige Unterstützung, damit Sie sich freiwillig ausruhen können und nicht durch eine Grippe gezwungen sind, im Bett zu bleiben. In diesem Sinne wünscht Ihnen Nature First einen gesunden Winter!

Zusammenfassung

Immunsystem natur first

Julia Badum

Julia Badum

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.