Wie wir jetzt unsere Immunabwehr stärken

Wie wir jetzt unsere Immunabwehr stärken

Ein starkes Immunsystem ist jetzt während dem Coronavirus wichtig und natürlich kann es dich auch gegen andere Erkältungskrankheiten schützen. Wir haben für dich die besten Tipps und Empfehlungen zusammengestellt, wie du dein Immunsystem optimal stärken kannst.

Stärkung des Immunsystems mit Zypresse, Sonnenhut und Milchsäurebakterien

Zypresse – die wichtigste Pflanze bei Virusinfektionen

Die Zypresse (Cupressus sempervirens) ist ein Baum, dessen Stamm hoch aufragt. Für die medizinische Anwendung werden die weiblichen Zapfen verwendet. Diese enthalten eine Menge antivirale Wirkstoffe (Proanthocyanidine), welche die Zypresse zur wichtigsten Pflanze bei allen akuten oder rezidivierenden Virusinfektionen macht. Der Wirkmodus der Proanthocyanidine ist zweifach. Erstens verhindern sie das Anhaften des Virus auf der Wirtszelle, zweitens lösen sie die Auflösung der Viren selber aus.

Roter Sonnenhut – Schutz vor Erkältungen

Der Rote Sonnenhut (Echinacea purpurea) enthält entzündungshemmende Inhaltsstoffe und unterstützt das Immunsystem. Dadurch schützt Echinacea vor Erkältungen und grippalen Infekten.

Milchsäurebakterien – Stärkung des Immunsystems

Forscher wissen heute, dass sich grosse Teile des Immunsystems in unserem Darm befinden. Billionen nützlicher Bakterien sorgen dafür, dass alles wie am Schnürchen läuft. Gerät dieses empfindliche Gleichgewicht in Schieflage, häufen sich Infekte.
Lactibiane Immuno mit 2 Milliarden lebenden Milchsäurebakterien pro Tablette sowie Vitamin C und D stärken das Immunsystem.

Vitamin D – das Sonnenvitamin

Alleine in Deutschland ist jede dritte Person von einem Vitamin D Mangel betroffen. Dies kann verschiedene Auslöser haben: Oft kommt es zu Vitamin-D-Mangelerscheinungen, da wir Sonnencremes benutzen, durch die unsere Haut kein ultraviolettes Licht aufnehmen kann oder weil wir uns besonders in der kalten Jahreszeit zu wenig draussen aufhalten. Schon täglich 20 Minuten Bewegung an der frischen Luft helfen, die körpereigene Produktion von Vitamin D3 zu fördern. Vitamin D fördert das angeborene und erworbene Immunsystem, indem es die Produktion von Abwehrkräften erhöht. In der aktuellen Zeit, empfehlen wir dir, bei 70kg Körpergewicht rund 4000-6000 IE Vitamin D pro Tag einzunehmen.
Mehr erfahren.

Zink für ein gut funktionierendes Immunsystem

Zink ist nach Eisen das zweithäufigste Spurenelement im Körper und ist an einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen beteiligt. Es kommt vor allem in den Muskeln, Augen, der Haut und Leber vor. Zink kann vom menschlichen Körper nicht selber hergestellt werden und muss dem Organismus zugeführt werden. Das Spurenelement ist wichtig für die normale Entwicklung und Funktion von Immunzellen. Zink spielt eine grosse Rolle bei der Energieproduktion, der Bildung von neuem Gewebe wie Haut, Schleimhaut, Haare und Nägeln, sowie beim Muskelaufbau. Ausserdem ist es an der Bildung von Geschlechts-, Schilddrüsen- und Wachstumshormonen beteiligt. Zink ist für die Funktion von mehr als 200 Enzymen erforderlich, die an der Herstellung und Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, Fetten, Proteinen, Nukleinsäuren und anderen Mikronährstoffen beteiligt sind. Die Beteiligung an so vielen Körperfunktionen macht Zink zu einem der wichtigsten essentiellen Spurenelemente.
Mehr erfahren.

Immunsystem stärken mit Vitamin C

Vitamin C trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei und hilft die Zellen vor oxidativem Stress (freie Radikale) zu schützen. Es unterstützt ausserdem die Aufnahme von Eisen. Die Nature First Vita-C Kapseln sind ein Nahrungsergänzungsmittel aus einem Ester C Komplex mit pflanzlichem Quercetin aus Holunderblütenextrakt. Ester C ist eine Kombination aus Vitamin C in der Calciumascorbat-Form und dem natürlichen Vitamin C- Begleitstoff L-Threonin. Dieser Komplex wird vom Körper viel besser aufgenommen und ist verträglicher für den Magen als normales Vitamin C.
Mehr erfahren.

Vitalpilz Agaricus – der Immunregulator

Der Agaricus subrufescens, auch Mandelpilz genannt, kommt ursprünglich aus Brasilien und ist auch ein schmackhafter Speisepilz. Die Bewohner hatten dem Pilz bedeutungsvolle Namen gegeben, wie «Cogumelo de Deus» – göttlicher Pilz, «Cogumelo do sol» – Pilz der Sonne oder auch «Cogumelo da vida» – Pilz des Lebens. Er hat als einziger Vitalpilz eine junge Geschichte im Westen. Erst seit etwa 35 Jahren wird der Pilz von der Wissenschaft zur Kenntnis genommen. Seitdem wird er intensiv erforscht. Auch der Anbau ist sprunghaft angestiegen, nachdem seine interessanten Wirkstoffe bekannt wurden. Heute wird dieser Pilz weltweit in Kulturen angebaut, insbesondere in Japan, Korea, China, USA und natürlich in seinem Ursprungsland Brasilien. Kaum ein anderer Vitalpilz stimuliert das Immunsystem so wirkungsvoll wie der Agaricus. Der Agaricus ist ein wertvoller Immunmodulator. Er fördert unter anderem die Produktion der für die Abwehr wichtigen Interferone und Interleukine. Zudem unterstützt er das Immunsystem beim Kampf gegen Krebszellen.
Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben belegt, dass seine Inhaltsstoffe blutdrucksenkend, antidiabetisch, antientzündlich und antiallergisch wirken. Durch seine antiviralen Eigenschaften ist der Agaricus ein grosser Helfer bei der Abwehr von Viren und Bakterien. 
Mehr erfahren.

Anwendung von ätherischen Ölen

  • Ravintsara ist ein sehr hautfreundliches ätherisches Öl mit einem grossen Wirkspektrum. Eine wertvolle therapeutische Hilfe ist es immer dann, wenn die Immunabwehr geschwächt ist und Unterstützung braucht – insbesondere bei allen Viruserkrankungen. Mehr erfahren.
  • Der leicht herbe und klare Duft der Zitrone wirkt erfrischend, belebend und aufbauend bei Niedergeschlagenheit und Energielosigkeit. Die Wirkung des Zitronenöls lässt sich in Erkältungszeiten wunderbar nutzen. Berichte über die keimtötende, desinfizierende Wirkung, insbesondere auf die Raumluft und bei Erkältungskrankheiten haben sich in der Praxis bestätigt. Mehr erfahren.
  • Eucalyptus radiata besitzt starke antivirale und antibakterielle Eigenschaften. Auch auf Grund der hervorragenden auswurffördernden und abschwellenden Eigenschaften ist das Öl ein heilsamer Allrounder bei allen Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen. Mehr erfahren.
  • Ysop bringt starke antivirale, entzündungshemmende und schleimlösende Wirkungen mit sich. Zudem steigert das ätherische Öl, gerade in Krankheitsfällen, das Wohlbefinden und unterstützt den Heilungsprozess. Mehr erfahren.

Homöopathische Behandlung

Folgende homöopathische Einzelmittel empfehlen wir dir bei Infekten.

Bryonia C30

  • Bei Trockenheit der Schleimhäute
  • Stechende und reissende Schmerzen im Brustbereich
  • Bei trockenem Husten, nachts
  • Wenn die Beschwerden bei Bewegung schlimmer werden
  • Besserung bei Ruhe

Arsenicum album C30 (im täglichen Wechsel mit Phosphorus)

  • Bei Unruhe, Angst, Schwäche und Erschöpfung
  • Wenn du dich äusserlich kalt fühlst und innerlich eine grosse Hitze empfindest
  • Bei grossem Durst auf kleine Schlückchen von einem warmen Getränk

Phosphorus C30 (im täglichen Wechsel mit Arsenicum)

  • Trockener, scharfer abgehackter Husten
  • Ein brennender Schmerz in der Luftröhre
  • Riesiger Durst, besonders auf kaltes Wasser
  • Besserung durch Schlaf und Ruhe

Eupatorium perfoliatum C30

  • Grippe mit heftigen Schmerzen in den Knochen
  • Heiserkeit und Husten mit Schmerzen in der Brust
  • Durstig

Gelsemium C30

  • Zittrige Schwäche und Erschöpfung
  • Schwindlig und ein benommenes Gefühl
  • Verschlechterung bei Angst und Aufregung
  • Verbesserung an der frischen Luft

Gewürze und Kräuter kurbeln das Immunsystem an

Gewürze geben nicht nur unseren Gerichten den besonderen Feinschliff, sondern stärken vor allem unser Immunsystem, indem sie unseren Stoffwechsel anregen und uns gleichzeitig von innen wärmen.

  • Die scharfe Ingwerknolle besitzt eine stimulierende Wirkung auf das Immunsystem. Aufgrund der ätherischen Öle und Scharfstoffe (Gingerole) empfehlen wir dir Ingwer zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten in deine Speisen einzubauen.
  • Studien zeigten, dass Kurkuma die Membranen der Körperzellen festigt und damit deren Widerständsfähigkeit gegenüber Krankheitserregern erhöht.
  • Chili feuert nicht nur unsere Stoffwechselprozesse an, sondern der enthaltene Wirkstoff Capsaicin besitzt antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Der aromatische Thymian wird seit vielen Jahren in der mediterranen Küche eingesetzt und geliebt. Das begehrte Kraut sorgt nicht nur für Geschmack, es ist auch eine wichtige Heilpflanze. Das im Thymian enthaltene ätherische Öl «Thymol» wirkt schleimlösend, krampflösend, antibakteriell und antiviral.
  • Die entzündungshemmende und beruhigende Wirkung des Salbei’s auf Rachen und Schleimhäute kann bei Husten, Halsweh und Heiserkeit helfen. Mit seinen ätherischen Ölen und Bitterstoffen wirkt er im Mundraum desinfizierend.
  • Die blutgerinnungshemmende, entzündungshemmende, antibiotische und antivirale Wirkung von Knoblauch konnte in Laborversuchen nachgewiesen werden. Diese Effekte werden dem im Knoblauch enthaltener Wirkstoff Alliin zugeschrieben.

Gedanken ins positive steuern

Studien belegen, dass glückliche Menschen weniger krank werden, da positive Gefühle bestimmte Hirnregionen anregen und so das Immunsystem stärken. Wir wissen, dass es in der aktuellen Zeit schwierig ist, positiv zu bleiben. Doch wenn wir lernen, diese Situation zu akzeptieren, dann können wir uns wieder auf das besinnen, was uns im innern verbindet: Liebe, Solidarität, Miteinander und Gemeinschaft…
Wenn du Mühe hast deine negativen, ängstlichen Gedanken abzulegen können dir hoffentlich unsere Ideen helfen:

  • Werde sportlich aktiv, zum Beispiel mit einer Yoga-Session von Zuhause aus
  • Mache ein Frühjahrsputz
  • Lese ein Buch
  • Höre ein Podcast oder Musik
  • Geniesse die Sonnenstrahlen auf deinem Balkon
  • Telefoniere mit deinen Freunden und Familie

Der Bachblüten-Spray Maya kann dir helfen, Ängste abzulegen und dich vor negativen Gefühlen zu befreien. Mehr erfahren.

Allgemeine Tipps im Alltag

  • Gut befeuchtete Schleimhäute helfen, die Abwehr zu unterstützen. Trinke deshalb viel Wasser oder Tee und lutsche immer mal wieder ein Bonbons.
  • Mit Desinfektionsmittel kannst du deine Hände optimal desinfizieren
  • Die Nasenschleimhaut kannst du mit einem befeuchtenden Nasenspray pflegen. Solche Nasensprays können auch problemlos langfristig angewendet werden.
  • Genügend Schlaf und Ruhephasen sorgen für ein intaktes Immunsystem
  • Ernähre dich ausgewogen und gesund
  • Probiere Stressphasen möglichst zu vermeiden
  • Rauchstopp
  • Mache Sport, es sorgt für gute Laune und stärkt die Abwehrkräfte
  • Achte darauf, dass dein Körper warm hat. Bei Unterkühlung oder kalten Füssen empfehlen wir dir ein aufsteigendes Fussbad:

Und denke an die vorgeschriebenen Schutzmassnahmen:

  • Halte von anderen Personen einen Abstand von 2 Meter
  • Wasche mehrmals täglich mindestens 20 Sekunden lang die Hände
  • Vermeide die Berührung im Gesicht und der Augen
  • Händeschütteln vermeiden
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
  • Zuhause bleiben, ausser wenn Homeoffice nicht möglich ist oder du zum Arzt oder in die Apotheke musst. Du kannst dir deine Produkte bei uns auch nach Hause liefern lassen.
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation

Gerne beraten wir dich auch persönlich in unseren Filialen oder per Telefon. Bleib gesund und positiv.