Fit und schlank mit Vitalpilzen

Fit und schlank mit Vitalpilzen

Vitalpilze können unseren Körper mit vielen positiven Eigenschaften unterstützen. Mit ihrer Vielfalt an Inhaltsstoffen sind Vitalpilze ideale Begleiter zur Gewichtsreduktion und Steigerung der Vitalität.

Stoffwechsel im Winterschlaf

Im Winter schaltet der Stoffwechsel in den Energiesparmodus, doch damit ist im Frühjahr Schluss. Jetzt wird verbrannt. Diese Umstellung des Stoffwechsels führt gerne zu Frühjahrsmüdigkeit. Ausserdem können schnelles Essen, vitalstoffarme Ernährung, zu viel Arbeit, Stress, sowie zu wenig Bewegung in der dunklen Jahreszeit die Zeiger der Waage noch zusätzlich in die Höhe schnellen lassen.

Nachhaltig Pfunde purzeln lassen

Vielversprechende Crash- und einseitige Diäten lassen zwar zunächst die Pfunde purzeln, führen aber im Allgemeinen zu Nährstoffmangel und dem gefürchteten Jo-Jo-Effekt. So hat man nach der Diät schnell noch mehr Kilos auf der Waage als vorher. Für eine nachhaltige Gewichtsreduktion empfiehlt sich deshalb die dauerhafte Umstellung auf eine ausgewogene, vitalstoffreiche Kost mit viel Gemüse, Obst, gesunden Fettsäuren und Pilzen.
Natürlich gehört zum gesunden Abnehmen auch viel Bewegung. Sehr gut eignet sich dafür die regelmäßige Ausübung eines Ausdauersportes wie Laufen, Walken, Schwimmen oder Radfahren. Neben gesunder Ernährung und Bewegung können Vitalpilze eine Gewichtsreduktion effektiv unterstützen.

Vitalpilze – positive Einflüsse auf Körper und Geist

Bereits seit 4000 Jahren werden Vitalpilze in Asien zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit eingesetzt. Ist gegen Krankheiten kein Kraut gewachsen, dann zumindest ein Pilz. Mittlerweile wird das Potenzial der Pilze auch bei uns im Westen immer mehr entdeckt und deren Beliebtheit steigt. Es gibt eine ganze Reihe von Vitalpilzen, die sich sowohl auf unseren Körper, als auch auf unseren Geist mit ihren vielen positiven
Eigenschaften auswirken.

Vitalpilze als Abnehm-Begleiter

Durch die Fülle an wertvollen Nähr- und Vitalstoffen sowie ihren niedrigen
Kaloriengehalt sind sie ideale Abnehm-Begleiter. Neben den hohen Ballaststoffanteilen, die frei von Kalorien sind, enthalten sie wichtige Eiweisse, reichlich B-Vitamine, Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium sowie die Spurenelemente Zink, Mangan, Kupfer, Eisen und Selen, die der Organismus während des Abnehmens benötigt. Dank der positiven Wirkung von Vitalpilzen auf die Entgiftungsorgane fördern sie den Abtransport von Schlackenstoffen, welche bei einer Diät zwangsläufig entstehen. Dieser wird noch verstärkt durch die entsäuernde Wirkung der Pilze. Als pflanzliche Nahrungsmittel wirken sie basenbildend. Ein weiterer Pluspunkt: Pilze enthalten Enzyme, welche die Ausleitung der beim Fettabbau freigesetzten Toxine unterstützen. Mit dieser breiten Palette an gesundheitsfördernden Stoffen helfen sie daher das individuelle Wohlfühlgewicht zu erreichen und auf Dauer zu halten. Vitalpilze haben fast keine Nebenwirkungen oder Kontraindikationen. Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker ist wichtig bei starker Schilddrüsenüberfunktion, Nieren- und Herzinsuffizienz, Schwangerschaft, Stillzeit, Immunsuppression, Organtransplantationen, Allergien und Fructoseintoleranz. Vitalpilze können einzeln oder in Kombination eingesetzt werden, oft ist die Einnahme von mehreren Pilzen empfehlenswert, da sie sich in ihren Wirkungen gegenseitig unterstützen.

Hawlik schlank und vital Kapseln

Die Hawlik Schlank und Vital Kapseln setzen sich aus vier Pilzen zusammen, die einen positiven Einfluss auf unseren Stoffwechsel haben.

Reishi – Glänzender Lackporling

Der Reishi ist einer der vielseitigsten und bekanntesten Vitalpilze. In China heisst er Ling Zhi, was «Göttlicher Pilz der Unsterblichkeit» bedeutet, bei uns im Westen gilt er unter anderem als wichtiges Anti-Aging-Mittel. Er steigert das Wohlbefinden und die Vitalität, indem er zu einer besseren Sauerstoffaufnahme unseres Blutes führt. Seine stoffwechselaktivierenden
Eigenschaften unterstützen bei der Gewichtsabnahme, denn er regt die Funktion von Leber sowie Nieren an und hat gleichzeitig eine regenerierende Wirkung auf die beiden Entgiftungsorgane. Zusätzlich hat er regulierenden Einfluss auf die Schilddrüse und Blutfettwerte.

Cordyceps sinensis – Chinesischer Raupenpilz

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird der Cordyceps schon seit hunderten von Jahren zur Stärkung der körperlichen und seelischen Kraft
sowie zur Steigerung von Ausdauer und Libido eingesetzt. Er unterstützt
und schützt die Nieren, dadurch können Gifte und Schlacken besser aus
dem Körper geschwemmt werden. Er beschleunigt den Stoffwechsel und unterstützt dadurch das Schmelzen der Pfunde. Ausserdem hat er positive Effekte auf das Immunsystem und erhellt das Gemüt: der ideale Pilz bei Frühjahrsmüdigkeit nach einem langen Winter.

Hericium erinaceus – Igelstachelbart

Der Igelstachelbart hat ein erhebliches Potenzial im Bereich des Verdauungssystems, denn er stärkt unsere Magen-Darm-Schleimhäute
und sorgt somit nicht nur für eine gute Verdauung, sondern auch dafür, dass unser Körper die zugeführten Nährstoffe optimal aufnehmen, verwerten und ausscheiden kann. Der Hericium hat ausserdem eine Detox-Wirkung auf das Nervensystem. Er kann den durch Stress und ungesunden Lebensrhythmus unausgewogenen Körper und Geist wieder in Balance bringen. Dadurch setzt man ihn besonders bei Ängsten, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen ein.

Maitake – Klapperschwamm

Vielen ist der Maitake als Speisepilz bekannt, doch auch in der Volksheilkunde gilt er aufgrund seines hohen und breiten Wirkpotentials als so wertvoll, dass er in Asien noch vor nicht allzu langer Zeit mit Silber aufgewogen wurde. Er reguliert das Immunsystem, unterstützt bei Osteoporose, reguliert den Blutdruck und ist einer der wichtigsten Pilze überhaupt, wenn es um Gewichtsreduktion geht, denn er kann den Fettstoffwechsel ankurbeln, die Einlagerung von Fett im Gewebe verhindern und den Cholesterin- sowie Blutzuckerspiegel senken. Der Maitake ist mittlerweile einer der am besten untersuchten Pilze.

Julia Badum

Julia Badum