Frühjahrsputz für die Organe mit der 11-Tage Kur

Frühjahrsputz für die Organe mit der 11-Tage Kur

In der Luft, Nahrungsmitteln, Kleidung, am Arbeitsplatz oder im Trinkwasser – bei vielen Gelegenheiten werden wir mit Giftstoffen konfrontiert, die unseren Körper belasten können. Haben sich die Giftstoffe einmal in Zellen und Gewebe eingelagert, ist es schwer, sie wieder loszuwerden. Umso entlastender ist es deshalb, dem Körper etwas Gutes zu tun und ihn mit einer Frühjahrskur zu unterstützen.

Der heutige Lebensstil vieler Menschen überlastet die Ausscheidungsorgane, über welche Giftstoffe und Stoffwechselendprodukte ausgeschieden werden. Als Folge der steten Überforderung der Ausscheidungs- und Entgiftungsorgane lagern sich die Umweltgifte oder Stoffwechselendprodukte im Binde- und Fettgewebe ab. Dies kann sich durch mangelnde Energie, Kopfschmerzen, einen gebremsten Stoffwechsel, geschwächte Abwehrkräfte, einen gestörten Schlaf oder fahle, unreine und vor allem schneller alternde Haut bemerkbar machen. Auch Allergien, Hautbeschwerden und rheumatische Beschwerden können durch eine verminderte Entgiftungsleistung des Körpers ausgelöst oder verstärkt werden.

Frühlingsputz für die Organe

Im Frühling erwacht die Natur zu neuem Leben und strotzt vor Energie. Das ist auch für uns die beste Jahreszeit, um den Stoffwechsel wieder zu aktivieren und den Körper von Giftstoffen zu befreien. An der körpereigenen Entgiftung sind unterschiedliche Organe beteiligt: die Nieren, die Lunge, das Lymphsystem, der Darm, die Haut und die Leber – jedes dieser Organe hat seine ganz eigene, spezifische Aufgabe.

Unsere Entgiftungsorgane

  • Die Nieren leiten Stoffwechselprodukte aus, sind an der Blutbildung beteiligt, regulieren den Säure-Basen-Haushalt sowie den Blutdruck, aktivieren Vitamin D3 und sorgen für gesunde Knochen.
  • Unsere körpereigene «Müllabfuhr» ist das Lymphsystem. Es transportiert Flüssigkeit aus dem Gewebe und sorgt somit für das Flüssigkeitsgleichgewicht im Körper. Dabei dient Wasser nur als Transportmittel, um den «körpereigenen Müll» wie Eiweisse, Fette und Krankheitserreger zu entsorgen.
  • Im Organismus spielt der Darm nicht nur für die Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen eine grosse Rolle, sondern ist auch für die Immunabwehr und das emotionale Wohlbefinden entscheidend, denn mehr als 70 Prozent unserer Abwehrzellen sitzen im Verdauungstrakt. Unser Darm bringt rund zwei Kilogramm auf die Waage und schützt uns vor Eindringlingen wie Keimen und Schadstoffen. Ist das Mikrobiom nicht im Gleichgewicht, können Keime, Giftstoffe und Stoffwechselabfallprodukte nicht richtig ausgeschieden werden.
  • Über die Schweiss- und Talgdrüsen scheiden wir Säuren und Stoffwechselprodukte aus. Damit die Haut ihrer Ausleitungsfunktion optimal nachkommen kann, ist es wichtig, viel Flüssigkeit aufzunehmen, ansonsten kann sie nicht genügend Schweiss produzieren.
  • Kein anderes Organ erfüllt so viele Aufgaben im Körper wie die Leber. Sie ist Filter-, Entgiftungs-, Speicher- und Ausscheidungsorgan in einem. Zudem steuert sie die wichtigsten Stoffwechselprozesse und ist eine unermüdliche «Hormonfabrik». Früher galt sie als Sitz der Seele, da sie das einzige Organ ist, welches die Eigenschaft besitzt, sich selbst zu regenerieren. Wird die Leber durch Giftstoffe und Schwermetalle überlastet, macht sie schlapp und auch der Mensch wird müde. «Müdigkeit ist der Schmerz der Leber» pflegt der Volksmund zu sagen.


«Lösen» und «Binden»

Das einzigartige Prinzip aus Lösen und Binden befreit den Körper von angestauten Giftstoffen und löst hartnäckige Giftstoffe in Fettdepots. So kann die Haut von innen gereinigt werden und der Zellstoffwechsel erwacht zu neuem Leben.

Komponente 1 – Lösen

Das flüssige Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro® Active DTX unterstützt die gesunde Leberfunktion, hält die Darmschleimhaut in Balance, stabilisiert das Nervensystem und gibt unserem Körper neue Energie. Das Geheimnis dieses Produkts liegt in der REGULATESSENZ®. Seit 80 Jahren wird an den Regulatessenz-Produkten geforscht, welche durch die von Dr. Niedermaier-May patentierte Kaskadenfermentation hergestellt werden. Dabei werden über 16 Ausgangsstoffe aus frischen, sonnengereiften Bio-Pflanzen, Früchten, Gemüse und Nüssen in mehreren aufeinanderfolgenden Fermentationsstufen aufgespalten. Durch dieses aufwendige Verfahren entstehen aufgeschlossene Enzyme, über 50’000 sekundäre Pflanzenstoffe, wertvolle Bestandteile von Fermentkulturen – alles gelöst in rechtsdrehender Milchsäure. Diese Ur-Essenz sorgt für mehr Lebensqualität und kann vom Körper besonders gut aufgenommen werden.

Bei Regulatpro® Active DTX wird die Regulatessenz zusätzlich mit Extrakten aus Artischocke, Olive, Cranberry, Schachtelhalm, Ginseng und Ingwer sowie Vitalstoffen und Vitaminen angereichert.

Cholin trägt zu einem normalen Fettstoffwechsel und zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion bei. Selen, Zink und Vitamin B2 tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Riboflavin trägt zur Erhaltung gesunder Schleimhäute bei. Vitamin B1, B2, B3, B6 und B12 tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems und zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Was ist Fermentation?

Fermentation ist eine jahrtausendalte Tradition, um Lebensmittel haltbar zu machen. Sauerkraut und Kimchi sind wohl die geläufigsten fermentierten Lebensmittel. Bei der Fermentation werden die Lebensmittel mit Hilfe von natürlichen Mikroorganismen wie Hefe oder Bakterien vergärt. Danach werden die Lebensmittel luftdicht gelagert. Während der Lagerung verändern die zugegebenen Fermentkulturen das ursprüngliche Lebensmittel. Das Besondere dabei: Die Wirkung der pflanzlichen Bestandteile wird maximiert.

Komponente 2 – Binden

Die Dr. Niedermaier® DETOX KUR besteht aus 100 Prozent mikronisiertem Clinoptilolith-Zeolith. Das Vulkangestein Zeolith ist eines der bedeutendsten siliziumhaltigen Urminerale der Welt. Die Bezeichnung «Zeo» kommt aus dem Griechischen und bedeutet «sieden», «lithos» heisst Stein. Zeolith ist also vor Millionen von Jahren entstanden, als bei Vulkanausbrüchen die glühende Lavaerde ins Meer fiel und das Meer zum Sieden brachte. Das Urgestein Zeolith durchläuft den Verdauungstrakt wie ein Schwamm und bindet auf seinem Weg Schwermetalle wie Quecksilber, Blei, Cadmium, aber auch Stoffwechselgifte wie Ammonium und Histamin und entlastet somit den Stoffwechsel von Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse und Blut. Gleichzeitig findet auch ein Ionenaustausch statt. So kann Zeolith auch wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium und Kalium an den Körper abgeben.

Tipps während der Kur

Basenbad
Ein Bad mit basischen Mineralstoffen wirkt entspannend und entsäuert den Körper zusätzlich. Die Nutrexin Basenbad Original Salzmischung aus Himalaya-Kristallsalz, Meersalz und Würenloser Gesteinspulver erzeugt im Badewasser ein basisches Milieu, neutralisiert die überschüssige Säure auf der Haut, reinigt und regt die Durchblutung an.

Leberwickel
Die Wärme der Leberwickel wirkt wohltuend und entspannend auf die Leber. Zudem regt ein Leberwickel die Durchblutung der Leber an und unterstützt so die Leberentgiftung. Dafür wird ein kleines Handtuch mehrmals gefaltet und in heisses Wasser getaucht, gut ausgewrungen und unterhalb des rechten Rippenbogens auf den Körper gelegt. Je trockener das Tuch ist, desto länger hält es die Wärme. Anschliessend wird ein trockenes Wolltuch oder ein Tuch in ähnlichem Stoff daraufgelegt. Nach 45-60 Minuten wird der Leberwickel entfernt. Wichtig ist es, danach eine Ruhephase einzulegen: Legen Sie sich dazu mindestens eine halbe Stunde hin!

Bittere Mischung
Bitterstoffe fehlen in unserer Nahrung und tragen viel zu unserem Wohlbefinden bei. Sie sind wahre Multitalente für unsere Gesundheit, denn sie fördern die Verdauung, aktivieren den Stoffwechsel und unterstützen die Regeneration von Leber und Nieren. Dazu beraten wir Sie gerne in unseren Filialen.

Warm-Kalt-Duschen
Wer sich morgens müde und träge fühlt, weckt mit Wechselduschen seine Lebensgeister und fördert die Entgiftung. Wichtig: immer mit der kalten Dusche abschliessen – sie stimuliert den Kreislauf.

Bürstenmassage
Durch die Massage mit einer Trockenbürste werden Giftstoffe leichter über die Haut ausgeleitet und die Zirkulation in den Blut- und Lymphgefässen gesteigert. Das wirkt durchblutungsfördernd, regenerierend und belebend – das zeigt sich auch im Hautbild: Es wird strahlender und straffer.